Position vom 09. Mai 2012

„Fit für die Ausbildung“ – eine Initiative der Marktführer Hannover

Firmen aus Hannover geben benachteiligten Jugendlichen eine Chance

Hannover – 9. Mai 2012. Den Fachkräfte-Nachwuchs sichern – das wird für die Wirtschaft zu einer zentralen Herausforderung. Acht namhafte Unternehmen aus der Region Hannover haben sich unter dem Dach der Initiative ZUKUNFTINC. (www.zukunft-inc.de) zusammengeschlossen. Das Ziel des Netzwerkes: Dem demografischen Wandel und Fachkräftemangel gemeinsam begegnen und neue Wege in der regionalen und überregionalen Gewinnung qualifizierter Schüler, Studierender und Fachkräfte gehen.
„Fit für die Ausbildung“ heißt ein Projekt, das heute bei Artemis Kautschuk- und Kunststofftechnik GmbH vorgestellt wurde. Neben dem Kautschuk-Spezialisten Jäger bieten die VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG, Sennheiser Elektronik und KIND Hörgeräte ein Praktikum an. 12 Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren nehmen teil. Sie alle hatten bislang große Schwierigkeiten, um den Sprung ins Berufsleben zu schaffen.

Die jungen Leute machen ein viermonatiges Praktikum – drei Tage pro Woche in einem der Betriebe und zwei Tage in der Berufsschule. Dort werden sie von der BBS 6 auf einen Schulabschluss vorbereitet und vom Kooperationspartner BNW (Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft) zur Verbesserung ihrer sozialen Kompetenz gecoacht. Am Anfang stand eine Woche Teamtraining in der Zeppelin-Bildungsstätte in Goslar im Harz auf dem Programm. „Damit sich die Teilnehmer vorab kennenlernen, Berührungsängste abbauen und sich als Team verstehen, haben wir sie eine Woche lang gemeinsam verschiedene Aufgaben bearbeiten lassen“, sagt Alexander Walter, Personalleiter der Jäger Unternehmensgruppe. Diese Erfahrungen seien sehr nützlich, um in der Ausbildung zu bestehen. Es ging um soziale Kompetenzen. Schnell wurde allen Beteiligten klar: Ohne Kommunikation, Toleranz und Disziplin ist ein Berufseinstieg nicht möglich.

Alle Firmen haben eines gemeinsam: Sie sind Marktführer auf ihrem Gebiet, stammen aus der Region Hannover und gehören ZUKUNFTINC. an. Zu dem Verein zählen außerdem der Gebäckhersteller Bahlsen, das Systemhaus HaCon, der Gießerei-Zulieferer Hüttenes-Albertus und der Brandschutzspezialist Wagner. Gemeinsam wollen die Firmen in dem Netzwerk Personalmarketing betreiben und dabei Fachkräfte auf die sehr guten Karrierechancen im Raum Hannover aufmerksam machen.

„Wir sehen außerdem eine gesellschaftliche Verantwortung zur Förderung benachteiligter Jugendlicher“, sagt Fritz Kelle, Personalleiter der VSM AG. Rund 20 Prozent jedes Absolventenjahrgangs gelten als nicht ausbildungsreif – entweder weil sie die Schule ohne Abschluss verlassen oder weil sie in Kerndisziplinen wie Lesen, Schreiben und Rechnen erhebliche Defizite ausweisen. Kelle: „Angesichts zurückgehender Bewerberzahlen können wir es uns in Zukunft nicht länger leisten, diese Potenziale brach liegen zu lassen. Schon jetzt haben sehr viele Firmen Probleme, sämtliche Ausbildungsplätze zu besetzen. Hier liegt eine weitere Herausforderung, um die wir uns kümmern müssen.“

Schaffen es die Jugendlichen, die erforderliche Ausbildungsreife zu erlangen, so erhalten sie die Chance auf einen der begehrten Ausbildungsplätze als Maschinen- und Anlagenführer oder als Fachlagerist.
Initiatoren und strategische Partner des Netzwerks sind die Beschäftigungsförderung der Region Hannover, die das Projekt auch finanziell unterstützt, und die Allgemeine Arbeitgebervereinigung Hannover.

Ansprechpartner:
Werner Fricke
Allgemeine Arbeitgebervereinigung Hannover
Telefon 0172-5105912
Fritz Kelle
c/o VSM · Vereinigte Schmirgel- und Maschinen-Fabriken AG
Telefon 05 11 - 35 26-205
Alexander Walter
c/o Jäger Unternehmensgruppe Hannover
Telefon 05 11 – 53 58-155

Weitere Information zu ZUKUNFTINC. finden Sie unter unserer Rubrik Netzwerke.

 
 
 
 

Ansprechpartner

Werner Fricke
Kommunikation
Leiter Print, PR und Events,
Leiter Hildesheim

Werner Fricke

Tel: 05 11 / 85 05 - 293

Fax: 05 11 / 85 05 - 291

Werner Fricke
Kommunikation
Leiter Print, PR und Events,
Leiter Hildesheim

Werner Fricke
Tel: 05 11 / 85 05 - 293
Fax: 05 11 / 85 05 - 291